Von links nach rechts: Robert Bock, Barbara Hintermair, Peter Tomaschko, Heinz Arnold, Manfred Wolf und Claudia Faßnacht

Neujahrsempfang der schwäbischen Wirtschaft

Zum Auftakt des neuen Wirtschaftsjahres fand in den Räumlichkeiten des Augsburger Kongress am Park wieder der traditionelle Neujahrsempfang der IHK Schwaben statt.

Peter Tomaschko: Die besten Ideen für die digitale Welt gesucht!

Bewerbungen im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ bis 15. März 2015 möglich

Unter dem Motto „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ suchen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank ab sofort 100 innovative Ideen und Projekte, die den Potenzialen der digitalen Vernetzung mit Mut und Neugier begegnen und wegweisende Impulse setzen. Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko unterstützt den Innovationswettbewerb und empfiehlt allen Projekten im Landkreis Aichach-Friedberg und der Region Augsburg die Teilnahme.

Peter Tomaschko (links) und Felix von Eye mit Kindern aus dem Kinderhaus Mering.

Kinderhaus Mering bekommt Förderung für Schulobstprogramm

Felix von Eye hat sich im Namen des Kinderhauses Mering an den Landtagsabgeordneten Peter Tomaschko gewandt und um Unterstützung gebeten. Der Kindergarten, der als Netz-für-Kinder-Einrichtung betrieben wird, wollte gerne am EU-Schulobst- und Gemüseprogramm teilnehmen, das seit diesem Jahr auch auf Kindergärten ausgeweitet wurde.

Von links nach rechts: Klaus Metzger, Manfred Losinger, Albert Füracker, Peter Tomaschko und Hansjörg Durz

Neujahrsempfang der CSU in Friedberg

Auch in diesem Jahr lud die CSU der Stadt Friedberg und dem Landkreis wieder traditionell zu ihrem Neujahrsempfang in die Räumlichkeiten des Pfarrsaals Friedberg-Wulfertshausen.

v.l. Oliver Heckemann, Thomas Schörg, Peter Tomaschko und Manfred Lang

Tomaschko: Neue Zielgruppen finden

Landtagsabgeordneter und IHK wollen berufliche Bildung stärken

Der Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko hat Vertreter der IHK Schwaben zu einem Gespräch eingeladen, um gemeinsam über das wichtige Thema der beruflichen Bildung zu beraten. Neben Tomaschko nahmen Thomas Schörg, Regionalgeschäftsführer für den Wirtschaftsraum Augsburg, Oliver Heckemann, Leiter des Geschäftsbereichs Ausbildung sowie Manfred Lang, Leiter des Geschäftsbereichs Weiterbildung, an dem Gespräch teil.

v.l.n.r.: Corinna Pregla, Dr. Simone Strohmayr, Peter Tomaschko, Roland Eichmann, Franz Feigl, Carolina Trautner, Dr. Markus Litpher, Max Drexler, Herbert Woerlein und Jörg Hofmann.

Tomaschko gratuliert der Stadt Friedberg zur Auszeichnung für „Bewegtes Licht“

Vertreter der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank haben heute im Leuchtenpark der Lechwerke offiziell die Auszeichnung für das Straßenbeleuchtungsprojekt „Bewegtes Licht“ übergeben. Prämiert wurden die Städte Friedberg und Königsbrunn, die damit zu den 100 „Ausgezeichneten Orten im Land der Ideen“ 2014/15 gehören.

Von links: Steffen Hörtler, Peter Tomaschko, Hannes Lachmann und Josef Zellmeier

Gute Beziehungen zu Tschechien

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko reiste mit der Arbeitsgruppe Vertriebene, Aussiedler und Partnerschaftsbeziehungen der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag in die tschechische Hauptstadt nach Prag.

Von links: Gebhard Jarde und Peter Tomaschko

Aichach-Friedberg Spitzenreiter beim Breitbandausbau

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko informierte sich bei Gebhard Jarde, Leiter des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Aichach, über den aktuellen Stand zum Breitbandausbau im Landkreis Aichach-Friedberg. Nachdem Tomaschko bereits im Sommer eine Breitbandkonferenz zur Information aller Bürgermeister und interessierter Bürgerinnen und Bürger organisiert hatte, sieht er den Landkreis nun auf einem guten Weg.

Peter Tomaschko: Knapp 31 Mio. Euro fließen 2015 in den Landkreis

Im kommenden Jahr fließen rund 31 Mio. Euro staatliche Mittel für Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Aichach-Friedberg. Davon erhalten der Landkreis 17,1 Mio. Euro und die kreisangehörigen Gemeinden zusammen 13,6 Mio. Euro. Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko freute sich sehr, heute Landrat Klaus Metzger sowie den Bürgermeistern diese hohe Summe mitteilen zu können. „Damit zeigt die Staatsregierung erneut, dass sie als verlässlicher Partner an der Seite ihrer Kommunen steht“, so Tomaschko. 

Tomaschko informiert sich an Grundschule Ecknach über neuen LehrplanPLUS

Dieter Manhart, Rektor der Grundschule Ecknach, hatte den Landtagsabgeordneten Peter Tomaschko eingeladen, seine Schule zu besuchen und über wichtige Themen im Grundschulbereich zu sprechen. Tomaschko interessierte sich besonders für den neuen LehrplanPLUS, der zu Beginn dieses Schuljahrs neu in den Jahrgangsstufen eins und zwei eingeführt wurde.

Auf dem Bild von links nach rechts: Architekt der Baumaßnahme, Markus Winklhofer, Peter Tomaschko, Dr. Klaus Metzger und Christian Knauer

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko gratuliert zu Grundsteinlegung an Affinger Realschule

„Investitionen in die Bildung haben einen hohen Stellenwert, da sie unsere Zukunft prägen“, so Peter Tomaschko bei der Grundsteinlegung im Rahmen des dreizügigen Ausbaus der Realschule Affing-Bergen, zu der Landrat Dr. Klaus Metzger eingeladen hatte.

Auf dem Bild von links nach rechts: Wolfgang Sailer, Hans-Jörg Durz, Artur Auernhammer, Walter Heidl, Marlene Mortler, Christian Schmidt, Reinhard Herb und Peter Tomaschko

„Landwirtschaft spielt für unsere Ernährungssicherung eine entscheidende Rolle“

Im Rahmen der Landesversammlung der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft traf sich Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko gemeinsam mit Wolfgang Sailer, Leiter des Landwirtschaftsamtes Augsburg, den beiden Bundestagsabgeordneten Hans-Jörg Durz und Artur Auernhammer, dem Präsident des Bayerischen Bauernverbandes Walter Heidl, der Landesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft Marlene Mortler, dem Landwirtschaftsminister Christian Schmid sowie Kreisobmann Reinhard Herb zu angeregten politischen Gesprächen.

Peter Tomaschko mit seinen Gästen im Bayerischen Landtag

Peter Tomaschko lud interessierte Aichach-Friedberger zur Landtagsfahrt

Landfrauenchor sorgt für stimmungsvolle Umrahmung

Eine Besuchergruppe bestehend aus rund 100 interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Landkreis Aichach-Friedberg waren zur großen Freude von Landtagsabgeordneten Peter Tomaschko seiner Einladung in die Staatskanzlei mit anschließendem Besuch des Bayerischen Landtags gefolgt.

v.l. Stephan Garbsch, Stefan Wolf, Franz Schindele, Peter Tomaschko und Uwe Fritsch

Weitere Verbesserung der Infrastruktur im Landkreis

Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Pöttmes, Franz Schindele, hat zusammen mit dem Staatlichen Bauamt Augsburg zur Straßenfreigabe der Staatsstraße 2049 zwischen Pöttmes und Klingsmoos eingeladen. Im Zuge der Maßnahme wurde die Straße saniert und verbreitert. Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko wies darauf hin, dass die Baukosten von rund 800.000 Euro vollständig durch den Freistaat Bayern finanziert wurden. „Die stetige Verbesserung der Infrastruktur in unserem Landkreis macht Aichach-Friedberg sowohl für die Wirtschaft als auch die Bevölkerung noch attraktiver“, freute sich Tomaschko.

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko (rechts) zusammen mit Bürgermeister Roland Eichmann

Über 90.000 Euro Förderung für das Wittelsbacher Schloss in Friedberg

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko freute sich sehr, dem Bürgermeister der Stadt Friedberg, Roland Eichmann, heute mitteilen zu können, dass die Bayerische Landesstiftung eine Förderung von 93.000 Euro bewilligt hat. Gefördert wird der Neubau des Museumsdepots für das Museum im Wittelsbacher Schloss.

Tomaschko: Ried ist Vorbild für ganz Bayern

Freistaat fördert städtebauliche Planung mit 28.000 Euro

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko freute sich, heute dem Bürgermeister der Gemeinde Ried, Erwin Gerstlacher, mitteilen zu können, dass die Gemeinde rund 28.000 Euro Planungszuschüsse vom Freistaat Bayern erhält. Die Förderung wurde der Kommune für die Entwicklung eines Zukunftskonzeptes zur Ansiedlung eines Nahversorgers in ihrer Ortsmitte bewilligt. „Besonders freut es mich, dass es sich bei der Förderung um Zuschüsse für modellhafte städtebauliche Planungen handelt. Es ist eine große Freude, so eine modellhafte Gemeinde hier in unserem Landkreis zu haben“, so der Abgeordnete.